ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN – PERSONENBEZOGENE DATEN

DEFINITIONEN:

Der Herausgeber : PERFECK SELBSTTRAGEND
Die Website : https://www.perfeckselbsttragend.com/

Der Benutzer : Sie.

Art der erhobenen Daten

Im Rahmen der Nutzung der Websites kann der Herausgeber die folgenden Kategorien von Daten über seine Benutzer sammeln:

Personenstand, Identität, Identifikationsdaten etc.

WEITERGABE PERSONENBEZOGENER DATEN AN DRITTE

Übermittlung an Behörden aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen
Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen können Ihre personenbezogenen Daten aufgrund eines Gesetzes, einer Verordnung oder aufgrund einer Entscheidung einer zuständigen Regulierungs- oder Justizbehörde offengelegt werden. Im Allgemeinen verpflichten wir uns, alle gesetzlichen Vorschriften einzuhalten, die die Verbreitung von Informationen oder Daten verhindern, einschränken oder regulieren könnten, und insbesondere das Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Informatik, Dateien und Freiheiten einzuhalten.

Weitergabe an Dritte entsprechend den Kontoeinstellungen
Ihre personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, außer im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung, die über Ihre Kontoeinstellungen eingeholt wurde.

VIRALITÄT DER BEDINGUNGEN FÜR DIE WIEDERVERWENDUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Keine Verpflichtung hinsichtlich der Gültigkeit der Bedingungen und der Unterwerfung unter bestimmte vertragliche Verpflichtungen
. Im Falle der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte behält sich der Herausgeber das Recht vor, die Modalitäten der Weiterverwendung der Daten vertraglich mit Ihnen festzulegen.

Vorabinformationen zur Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte im Falle einer Fusion/Übernahme

Einholung des Opt-in (Einwilligung) vor der Übermittlung von Daten nach einer Fusion/Übernahme.
Für den Fall, dass wir uns an einer Fusion, Übernahme oder einer anderen Form der Übertragung von Vermögenswerten beteiligen, verpflichten wir uns, Ihre vorherige Zustimmung dazu einzuholen Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten und zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten, in die Sie eingewilligt haben.

DATENAGGREGATION

Aggregation mit nicht personenbezogenen Daten
Wir können aggregierte Informationen veröffentlichen, offenlegen und nutzen (Informationen, die sich auf alle unsere Benutzer oder auf bestimmte Gruppen oder Kategorien von Benutzern beziehen und die wir so zusammenfassen, dass ein einzelner Benutzer nicht mehr identifiziert oder erwähnt werden kann). und nicht personenbezogene Daten für Branchen- und Marktanalysen, demografische Profilerstellung, Werbe- und Werbezwecke sowie andere Geschäftszwecke.

Aggregation mit personenbezogenen Daten, die auf den sozialen Konten des Benutzers verfügbar sind.
Wenn Sie Ihr Konto mit einem Konto eines anderen Dienstes verbinden, um Cross-Posts durchzuführen, kann dieser Dienst uns Ihre Profilinformationen, Verbindungsinformationen sowie alle anderen Informationen, die Sie haben, mitteilen zur Offenlegung berechtigt. Wir können Informationen über alle unsere anderen Benutzer, Gruppen, Konten und persönlichen Daten, die über den Benutzer verfügbar sind, zusammenfassen.

ERHEBUNG VON IDENTITÄTSDATEN

Kostenlose Beratung
Für die Konsultation der Website ist keine Registrierung oder vorherige Identifizierung erforderlich. Dies kann erfolgen, ohne dass Sie personenbezogene Daten über Sie (Name, Vorname, Adresse etc.) mitteilen. Für den einfachen Besuch der Website erfassen wir keine personenbezogenen Daten.

ERFASSUNG VON IDENTIFIZIERUNGSDATEN

Nutzung der Benutzerkennung nur für den Zugang zu den Diensten
Wir nutzen Ihre elektronischen Kennungen nur zur und während der Vertragsabwicklung.

TERMINALDATENERFASSUNG

Keine Erhebung technischer Daten
Wir erheben oder speichern keine technischen Daten Ihres Geräts (IP-Adresse, Internetanbieter etc.).

KEKSE

Aufbewahrungsfrist für Cookies
Gemäß den Empfehlungen der CNIL beträgt die maximale Aufbewahrungsfrist für Cookies maximal 13 Monate nach ihrer ersten Hinterlegung im Endgerät des Nutzers, ebenso wie die Gültigkeitsdauer der Einwilligung des Nutzers zu deren Verwendung Kekse. Die Lebensdauer von Cookies verlängert sich nicht mit jedem Besuch. Die Einwilligung des Nutzers muss daher nach Ablauf dieses Zeitraums erneuert werden.

Zweck der Cookies
Cookies können zu statistischen Zwecken verwendet werden, insbesondere zur Optimierung der dem Benutzer bereitgestellten Dienste, von der Verarbeitung von Informationen über die Häufigkeit des Zugriffs über die Personalisierung der Seiten bis hin zu den durchgeführten Vorgängen und den abgerufenen Informationen.
Sie werden darüber informiert, dass der Herausgeber möglicherweise Cookies auf Ihrem Endgerät hinterlegt. Das Cookie speichert Informationen über die Navigation auf dem Dienst (die Seiten, die Sie aufgerufen haben, Datum und Uhrzeit der Abfrage usw.), die wir bei Ihren späteren Besuchen lesen können.

Recht des Benutzers, Cookies abzulehnen, da die Deaktivierung zu einer Beeinträchtigung des Betriebs des Dienstes führt.
Sie erkennen an, dass Sie darüber informiert wurden, dass der Herausgeber Cookies verwenden darf, und autorisieren ihn dazu. Wenn Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Gerät verwendet werden, bieten die meisten Browser die Möglichkeit, Cookies über die Einstellungsoptionen zu deaktivieren. Sie werden jedoch darüber informiert, dass einige Dienste möglicherweise nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

Mögliche Verknüpfung von Cookies mit personenbezogenen Daten, um den Betrieb des Dienstes zu ermöglichen.
Der Herausgeber muss möglicherweise Browserinformationen mithilfe von Cookies sammeln.

SPEICHERUNG TECHNISCHER DATEN

Aufbewahrungsfrist für technische Daten Technische
Daten werden für den Zeitraum aufbewahrt, der zur Erreichung der oben genannten Zwecke unbedingt erforderlich ist.

ZEITRAUM DER AUFBEWAHRUNG PERSONENBEZOGENER DATEN UND ANONYMISIERUNG

Speicherung der Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses
Gemäß Artikel 6-5° des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten werden personenbezogene Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, nicht darüber hinaus gespeichert die für die Erfüllung der bei Vertragsschluss festgelegten Pflichten erforderliche Zeit bzw. die vorgegebene Dauer des Vertragsverhältnisses.

Aufbewahrung anonymisierter Daten über das Vertragsverhältnis hinaus / nach Löschung des Kontos
Wir bewahren personenbezogene Daten so lange auf, wie es zur Erreichung der in diesen Bedingungen beschriebenen Zwecke unbedingt erforderlich ist. Über diesen Zeitraum hinaus werden sie anonymisiert und ausschließlich zu statistischen Zwecken aufbewahrt und führen zu keiner Verwertung jeglicher Art.

Löschung von Daten nach Löschung des Kontos
Es werden Mittel zur Löschung der Daten eingerichtet, um eine wirksame Löschung zu gewährleisten, sobald die für die Erfüllung der festgelegten oder vorgegebenen Zwecke erforderliche Aufbewahrungs- oder Archivierungsfrist erreicht ist. Gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten haben Sie außerdem ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, das Sie jederzeit ausüben können, indem Sie sich an den Herausgeber wenden.

Löschung der Daten nach 3 Jahren Inaktivität.
Wenn Sie sich aus Sicherheitsgründen über einen Zeitraum von drei Jahren nicht auf der Website authentifiziert haben, erhalten Sie schnellstmöglich eine E-Mail mit der Aufforderung, sich anzumelden, ohne dass Ihre Daten gelöscht werden aus unseren Datenbanken.

KONTOLÖSCHE

Löschung des Kontos auf Anfrage
Der Benutzer hat die Möglichkeit, sein Konto jederzeit zu löschen, indem er einfach eine Anfrage an den Herausgeber stellt ODER bei Bedarf über das Menü zum Löschen des Kontos, das in den Parametern des Kontos vorhanden ist.

Löschung des Kontos bei Verstoß gegen die AGB
Im Falle eines Verstoßes gegen eine oder mehrere Bestimmungen der AGB oder eines anderen hierin durch Verweis einbezogenen Dokuments behält sich der Herausgeber das Recht vor, die Nutzung ohne vorherige Ankündigung zu kündigen oder einzuschränken Es liegt im alleinigen Ermessen, Ihre Nutzung und Ihren Zugriff auf die Dienste, Ihr Konto und alle Websites zu bestimmen.

ANZEICHEN IM FALLE EINES SICHERHEITSFEHLERS, DER VOM VERLAG FESTGESTELLT WIRD

Informationen des Benutzers im Falle einer Sicherheitsverletzung
Wir verpflichten uns, alle geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, um ein Sicherheitsniveau zu gewährleisten, das den Risiken eines versehentlichen, unbefugten oder illegalen Zugriffs, einer Offenlegung, Änderung, eines Verlusts oder einer Zerstörung persönlicher Daten entspricht Daten über Sie. Für den Fall, dass uns ein rechtswidriger Zugriff auf Ihre auf unseren Servern oder denen unserer Dienstleister gespeicherten personenbezogenen Daten oder ein unbefugter Zugriff bekannt wird, der zur Verwirklichung der oben genannten Risiken führt, verpflichten wir uns:

  1. Benachrichtigen Sie Sie so schnell wie möglich über den Vorfall;
  2. Untersuchen Sie die Ursachen des Vorfalls und informieren Sie Sie darüber;
  3. Ergreifen Sie im Rahmen des Zumutbaren die erforderlichen Maßnahmen, um die negativen Auswirkungen und Schäden zu verringern, die sich aus dem genannten Vorfall ergeben können

Haftungsbeschränkung
Unter keinen Umständen können die oben genannten Verpflichtungen bezüglich der Benachrichtigung im Falle einer Sicherheitsverletzung mit einem Eingeständnis eines Verschuldens oder einer Haftung für den Eintritt des betreffenden Vorfalls gleichgesetzt werden.

Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland

Übermittlung von Daten in Länder mit einem gleichwertigen Schutzniveau
Der Verlag verpflichtet sich, die geltenden Vorschriften zur Übermittlung von Daten ins Ausland einzuhalten, insbesondere die folgenden Bestimmungen:

  1. Der Herausgeber übermittelt die personenbezogenen Daten seiner Nutzer in Länder, die anerkanntermaßen ein gleichwertiges Schutzniveau bieten.
  2. Der Herausgeber überträgt die personenbezogenen Daten seiner Nutzer in Länder, die von der CNIL als Länder mit ausreichendem Schutzniveau anerkannt wurden: Der Herausgeber hat von der CNIL die Genehmigung erhalten, mit dieser Übertragung fortzufahren.

Für eine Liste dieser Länder: CNIL – Datenschutz in der Welt

ÄNDERUNG DER AGB UND DER DATENSCHUTZRICHTLINIE

Im Falle einer Änderung dieser AGB verpflichten wir uns, den Grad der Vertraulichkeit ohne vorherige Information der betroffenen Personen nicht wesentlich herabzusetzen.
Wir verpflichten uns, Sie im Falle einer wesentlichen Änderung dieser AGB zu informieren und den Grad der Vertraulichkeit nicht herabzusetzen Ihre Daten in erheblichem Umfang, ohne Sie darüber zu informieren und Ihre Einwilligung einzuholen.

ANWENDBARES RECHT UND BESCHWERDEBEDINGUNGEN

Schlichtungsklausel
Sie erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass etwaige Streitigkeiten, die sich aus diesen AGB ergeben, insbesondere deren Auslegung oder Ausführung, einem Schlichtungsverfahren unterliegen, das den Regeln der gemeinsam gewählten Schlichtungsplattform unterliegt. Vereinbarung, an die Sie sich halten werden ohne Vorbehalt.

DATENPORTABILITÄT

Datenübertragbarkeit
Der Verlag verpflichtet sich, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, auf einfache Anfrage sämtliche Sie betreffenden Daten zurückzuerhalten. Dem Nutzer wird somit eine bessere Kontrolle über seine Daten gewährleistet und er behält die Möglichkeit, diese wiederzuverwenden. Diese Daten sollten in einem offenen und leicht wiederverwendbaren Format bereitgestellt werden.

KONTAKTIERE UNS:

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken, wenn Sie Fragen haben oder eine Beschwerde einreichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter [email protected]. Rufen Sie uns an: +49 17642682889

Adresse : RJohannispl. 15-17, 99817 Eisenach, Deutschland